Das GELBE NETZWERK wünscht unseren Soldatinnen und Soldaten, allen Kunden und Besuchern unserer Seite ein schönes, sonniges Osterfest!

„Liebesgaben“ für unsere Soldatinnen und Soldaten im Felde.


IMG_0433

 

 

Link: Solidaritäts-Osterpaket-Aktion

Die Sponsoren

Danke für die tatkräftige Unterstützung der österlichen Paketaktion für unsere Soldatinnen und Soldaten im Einsatz!

Zum Osterfest 2011 hatten wir die traditionelle Idee der Versendung von Liebesgaben an die in Kriegsgebieten befindlichen eigenen Soldatinnen und Soldaten wieder aufgenommen.
Dank Ihrer Hilfe konnte das Gelbe Netzwerk nun viele Pakete fertig stellen und mit der Feldpost mit Schwerpunkt nach Afghanistan und in das Kosovo versenden. Vor Ort wurde diese warmherzige und schöne Geste bereits dankbar angenommen.

Im Namen des Gelben Netzwerkes und auch im Namen der Soldatinnen und Soldaten möchte ich mich deshalb bei allen Sponsoren und Helfern von ganzem Herzen bedanken!

Erste Rückmeldungen aus dem Einsatzland zeigen, dass die Aktion dort mit großer Begeisterung aufgenommen wird. Sie hat bereits jetzt zur moralischen Stärkung für die Auftragserfüllung beigetragen. So konnte sich symbolisch gesehen Heimat und Einsatzland durch Ihr persönliches freiwilliges Engagement mit Herz und Hand in tatkräftiger Weise verbinden. Diese großartige Leistung ist Ihnen, den Sponsoren und Helfern, zu verdanken. Sie können stolz darauf sein!

Ich hoffe, dass unser Interesse an unseren im Einsatz befindlichen Streitkräften trotz anderer Tagesaktualitäten nicht erlahmen wird. Vor Ort werden unsere unter Bedrohung für Leib und Leben eingesetzten Soldatinnen und Soldaten nicht gefragt, ob es gerade etwas Wichtigeres gibt als ihre Auftragserfüllung. Sie leisten ihren Dienst Tag für Tag. Wie die Pflicht es ihnen befiehlt. Wir sollten sie deshalb auch Tag für Tag unter der Symbolik des Originals der Gelben Schleife gedanklich begleiten.

 

Inhalt eines einzelnen Osterpaketes:

Taschenmesser: Praktisches Allzweckmesser. Ein Robuster Begleiter für den Alltag im Einsatz. Solide Sicherung, Öse für Fangschnur, Droppoint-Klinge aus klassischem 440er Stahl.

Ballistol Fläschchen: Stichfrei Mückenschutz. Angenehmer Duft, Sonnenschutz, Tropenerprobt, angenehm kühlend, mit ätherischen und hautpflegenden Ölen.

Mehrzwecktasche: Praktische Tasche für Kleinteile (zB. Kleinfunkgeräte, Zigaretten, Ersatzbatterien, Tools, Sonnebrillen u.ä.) zum Anbringen an die neue Gefechtsweste. 

Messerschärfer: Handlicher Messerschärfer, für Fein- und Grobschliff, passt in die Hosentasche.

Ballistol Universalöl Tuch: Zur schonenden Pflege von: Metall, Holz, Leder, Gummi, Kunststoff und vielem mehr. Schützt - Pflegt - Schmiert! Auch auf der Haut anwendbar.

Essbesteck, 3-Teilig: Unzerbrechliches Polycarbonat (Lexan), Sehr leicht, mit praktischem Karabiner.

Ballistol Stichfrei Mückenschutz Tuch : Schützt zuverlässig vor Mücken, Zecken und Bremsen.

Schwedische Rationsbox: Sehr leicht, unverwüstliches Polypropylen, quasi der Safe im Rucksack. Hier lässt sich vieles sicher verstauen (Zigaretten, Schokolade, Feuchttücher, etc....)

2 Feuchttücher in camo: vielseitig einsetzbar, an heißen, staubigen Tagen immer für eine Erfrischung  gut!

2 PowerBar Riegel: von den Soldaten bereits geschätzt und geliebt, sorgt für schnelle Regeneration, schenkt Energieschub!

Schwedischer Faltbecher: praktisch für die Beintasche, leicht, geringes Packmaß, einfach gut!

Eindrücke der 5. Woche:

RIMG0718 RIMG0724
RIMG0734 RIMG0740
RIMG0744 RIMG0753
RIMG0758 RIMG0763
RIMG0772

Überschrift der Fotos:  Marcus legt noch einmal kräftig Hand an. Unsere Arbeit für die Solidaritäts-Osterpaket-Aktion ist getan. Wir geben die Pakete weiter in verantwortungsvolle Hände. Noch einmal herzlichen Dank an DHL für eine schnelle, unkomplizierte Organisation und Abwicklung. Wir sind begeistert! Dankesgruß an Herrn Sels und an Frau Kruse-Wilkens!



 

1. Woche

Die Regularien sind fast abgeschlossen (einige wenige Zahlungseingänge für bestellte Pakete fehlen uns leider immer noch)!

Nichtsdestotrotz beginnen Hauke, Jan, Nicolai und Christopher schon mal mit dem Kleben der Kartons,Zuschneiden der Luftpolsterfolie (es soll ja auch schließlich alles heil und unversehrt bei unseren „Jungs und Mädels“ ankommen) und mit der Vorbereitung des Einpackens.

Logistisch benötigt man dafür natürlich genügend Platz!

Hier bedanken wir uns recht herzlich bei unserem Vermieter-Ehepaar  Fa. Christa und Heinz Haskamp aus Edewecht. Sie stellten uns kurzfristig eine frei gewordene Wohnung im hinteren Trakt unserer Verkaufsräume kostenlos für diese Aktion zur Verfügung.

IMGP3009 IMGP3011
IMGP3013 RIMG0672

 



 

2. Woche

 

IMGP3016
Die Ware wird geliefert. Alles muss ausgepackt und gezählt werden!
IMGP3033
Danke Nikolai!
IMGP3019
Bereit zum Einpacken!


IMGP3026
Große Kartonberge bleiben zurück und müssen entsorgt werden!
RIMG0696
Probepacken! Passt auch wirklich alles in ein Päckchen? Christopher will's noch mal wissen!


RIMG0695
Jan nimmt die letzte Bestellung für die Osteraktion im Türrahmen entgegen.

 


 3. Woche:


IMGP3038
Jetzt geht’s wie am Fließband. (v. li. nach re. Hauke, Marcus, Jan)
Die "Lieferanten für die Packstraße"! (li. Nikolai, Hauke)
Die "Lieferanten für die Packstraße"! (li. Nikolai, Hauke)
Endlich, Verstärkung ist eingetroffen, Barbara aus Süddeutschland!
Endlich, Verstärkung ist eingetroffen, Barbara aus Süddeutschland!
Die gepackten Päckchen werden "ordnungsgemäß" verschlossen (li. Christopher und Ole)
Die gepackten Päckchen werden "ordnungsgemäß" verschlossen (li. Christopher und Ole)
Die Kartons um Nikolai leeren sich allmählich
Die Kartons um Nikolai leeren sich allmählich

 


 

4. Woche:

Von einigen "Nachzüglern" abgesehen, ist so gut wie alles gepackt!
Von einigen "Nachzüglern" abgesehen, ist so gut wie alles gepackt!
Jedes Päckchen bekommt natürlich auch eine kleine gelbe Schleife
Jedes Päckchen bekommt natürlich auch eine kleine gelbe Schleife
Die Packphase ist abgeschlossen. Noch in dieser Woche gehen die Päckchen auf die lange Reise!
Die Packphase ist abgeschlossen. Noch in dieser Woche gehen die Päckchen auf die lange Reise!
… und nun noch ein Foto von uns  von li. Nikolai, Christopher, Hauke, Ole, Barbara, Monica, Marcus, Jan
… und nun noch ein Foto von uns von li. Nikolai, Christopher, Hauke, Ole, Barbara, Monica, Marcus, Jan

 


 


 


Die Zusendung von kleinen Geschenken aus der Bevölkerung heraus an unsere Soldatinnen und Soldaten, die irgendwo ihren Dienst unter lebensbedrohlichen Umständen ableisten müssen, hat in Deutschland eine alte Tradition. Es ging dabei zu allen Zeiten darum, den Betroffenen, die fern der Heimat dienen mussten, den Dienst etwas angenehmer zu gestalten.


In den Kriegsgebieten wurden diese Geschenke, die man als Liebesgaben bezeichnet hatte, mit großer Freude aufgenommen. Dabei ging es nicht um Esswaren. Verpflegung wird durch die Truppe selbst bereitgestellt. Es wurden kleine handwerkliche und symbolische Dinge gewünscht, die das Leben an der oft schrecklichen Front erleichtern konnten.

So wurden die Pakete aus einer herzlichen und menschlichen Verbindung heraus ohne Berücksichtigung der eigenen politischen Bestätigung oder Ablehnung eines Einsatzes gepackt und mit der Feldpost versandt. Vor Ort wurde diese warmherzige und schöne Geste immer dankbar angenommen.

 

Wir wollen uns an diese alte Tradition erinnern und auch unseren heute im Felde stehenden Soldatinnen und Soldaten unsere Solidarität mit einer „Liebesgabe“ ausdrücken. Bitte helfen Sie mit, diese Idee in die Wirklichkeit umzusetzen. Geben Sie mir mit Ihrem Engagement die Möglichkeit, diese einheitlichen Pakete zu packen und mit der Feldpost zum Osterfest an alle Einsatzorte der Bundeswehr und dort an jede Soldatin und an jeden Soldaten zu senden!

Die im Auftrag unseres Landes in unseren Streitkräften dienenden Menschen werden es Ihnen danken.

Nähere Infos finden Sie pdf hier .

Ein Interview zur Aktion (in der Badischen Zeitung) finden Sie hier.

Hier finden sie noch ein weiteres Interview zur Aktion (Fränkischer Tag).

Vielen Dank!