2011-10-20_22.09.04

Am 20.10.2011 fand beim „Corps Rheno-Guestphalia Münster“ im Rahmen der „Münsteraner Botschaftergespräche“ ein Vortrag von seiner Exzellenz, Herrn Prof. Dr. Abdul Rahman Ashraf, Botschafter der islamischen Republik Afghanistan in Deutschland, statt. Er sprach dazu in Münster zu den Entwicklungsperspektiven in Afghanistan.

Zum Vortrag waren rund einhundert Personen geladen, darunter zahlreiche Vertreter der Universität und der Bundeswehr. Begrüßt wurden ganz besonders Herr Brigadegeneral Warnecke sowie die Begründerin des Originals der Aktion „Gelbe Schleife / Gelbes Netzwerk“, Frau Monica Melloh aus Oldenburg in Oldenburg.

2011-10-20_20.05.01

Auch hier wurde wieder einmal deutlich, dass die Solidarität unserer Gesellschaft für den pflichtgemäßen Dienst unserer Streitkräfte in Einsatzgebieten und im Ausbildungsdienst am Heimatstandort unentbehrlich ist.
Ohne diese Solidarität können die weltweiten Interessen unseres Landes nicht optimal wahrgenommen werden. In dem Vortrag wurde der in der Öffentlichkeit oft nicht bekannte Erfolg in Afghanistan deutlich herausgehoben.

Dieser Erfolg könnte sich nach Meinung des „Gelben Netzwerkes“ jedoch weder nachhaltig zum Wohle der Menschen in dem Einsatzland selbst, noch wirtschaftlich und sicherheitspolitisch gesehen auch für die Menschen in unserem Land positiv auswirken, wenn wir als Bürgerinnen und Bürger unseres Landes den Schutz des Wiederaufbaus moralisch gesehen nicht kraftvoll unterstützen würden.

 


In den Gesprächen während des nachfolgenden Empfanges wurde deutlich, dass es für die Aktion „Gelbes Netzwerk“ nur das Symbol des Originals der Gelben Schleife geben sollte. Plagiate und gut gemeinte, aber oft schlecht nachgemachte Aktionen helfen hier nicht weiter. Wieder einmal wurde bestätigt, dass die Kraft des Originals in Symbol und Aussagewert durch nichts ersetzt werden kann.

2011-10-20_22.10.33  2011-10-20_22.20.29
Tragen auch Sie das Original der „Gelben Schleife“ und unterstützen Sie so moralisch die vom Grundgesetz her geforderte Auftragserfüllung unserer Bundeswehr. „Solidarität für unsere Streitkräfte aus der Gesellschaft für die Gesellschaft“. Nur so können Frieden und Freiheit auch vom Herzen her gestaltet und bewerkstelligt werden. Seien sie mutig, verstecken sie sich nicht und tragen sie das Original der „Gelben Schleife“. Ihr Land dankt es Ihnen mit Freiheit, Stabilität und Sicherheit. Weltweit. Zu jeder Zeit.

Monica Melloh
Gelbes Netzwerk

 

 


 

 

Solidarität mit unseren Soldatinnen und Soldaten

 



Domani_Bohmte_2011_-_Pferd

Tolle Idee einer jungen Dame! Marion Böhning vom Reitverein Horstedt wollte auf Reitturnieren "Flagge für unsere Soldaten" zeigen. Nach Rücksprache mit dem Gelben Netzwerk wurde die Schabracke von Hengst "DOMANI" mit dem Original der Gelben Schleife bestickt. Wir finden, dies ist eine wunderschöne Idee und wünschen Marion und DOMANI viel Erfolg auf allen Turnieren!

Haben auch Sie tolle Ideen und Anregungen, die wir im Gelben Netzwerk umsetzen können, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu uns auf.

Sattelschleife




 

Unsere Soldatinnen und Soldaten erfüllen in unserem Auftrag Aufgaben im Ausland, die zur Zeit täglich schwieriger und gefährlicher zu werden scheinen. Aber hier zu Hause erfahren sie dafür kaum Beachtung – geschweige denn Dank oder Anerkennung.

Mit einem Gelben Band oder einer Gelben Schleife zeigen Sie unseren Soldatinnen und Soldaten, unseren Reservistinnen, Reservisten und deren Familien ganz öffentlich Ihre Solidarität und Unterstützung. Und verhelfen so der Arbeit unserer Streitkräfte zu der Aufmerksamkeit, die sie verdient.

 

 

 

 

 

 

 

 


Neuigkeiten


 

Das Neue Jahr 2011

Neujahrsempfänge unter dem Symbol der „Gelben Schleife“

Welche Herausforderungen bringt das Jahr 2011? Mit welchen Entwicklungen haben wir zu rechnen?

Eines ist sicher: Unsere Soldatinnen und Soldaten werden ihren Dienst an vielen Orten in der Welt auch weiterhin unter Einsatz ihres Lebens erfüllen müssen. Sie unterstützen weltweit die Schaffung von Sicherheit und Stabilität, damit keine Gefahr für unsere eigene Sicherheit und unser Wohlergehen entstehen kann. Dies ist eine Politik, die über den Tag hinauswirkt.

Denken auch wir bei unseren Neujahrsansprachen und unseren guten Wünschen daran? Zeigen wir mit dem Symbol der „Gelben Schleife“ unsere Solidarität mit denjenigen, die über das Jahr hinaus für uns dienen?




silvester1
gelbe_schleife
Afgha




Wenn wir die gegenseitige Achtsamkeit stärken wollen, dann sollten wir uns auch bewusst machen, was der Dienst am Hindukusch, im Kosovo, auf hoher See und an anderen Orten fern der Heimat bedeutet. Zu einer leistungsfähigen, modernen Armee gehören ganz wesentlich gute Konzepte, Strukturen, Ausrüstung und Ausbildung. Vor allem aber gehören hoch motivierte, leistungsbereite und leistungsfähige Menschen dazu. Ohne sie gäbe es keine angemessenen Fähigkeiten.

Die Leistung unserer Streitkräfte hängt erfahrungsgemäß wesentlich davon ab, wie sich die Gesellschaft zu ihnen verhält. Zeigt sie Solidarität? Stärkt sie den Streitkräften moralisch den Rücken? Bekennt man sich parteiübergreifend und unabhängig von der persönlichen Einstellung zu Krieg und Frieden zu den pflichtgemäß handelnden Soldatinnen und Soldaten?

Seien Sie Vorbild. Tragen Sie bei Ihren Neujahrsempfängen als Gastgeber und als geladener Gast die „Gelbe Schleife“. Dadurch symbolisieren Sie ihre ganz persönliche Solidarität und zeigen unserem Land auf, dass sie unsere wehrhafte Demokratie tatkräftig unterstützen.

Sie haben noch keine „Gelbe Schleife“? Im Vergleich zu den täglichen Leistungen unserer Streitkräfte wird es ein leichtes für Sie sein, für sich selbst und für Ihre Bekannten das Original dieses Symbols zu erwerben und zu tragen. Seien sie mutig und tragen sie die „Gelbe Schleife“ aus Solidarität mit unseren Streitkräften!

ENDE

 

 


 

Weihnachten 2010 im Einsatzland

Neues Jahr 2011

Frieden auf Erden. Die Notwendigkeit des Weltfriedens ist kein Satz des Christentums sondern eine Aussage der Vernunft. Die größte Gefahr für den Frieden ist die Zeitspanne, die in träger Resignation vertan wird. Auch wenn ein Mensch auf die Gewalt zum Selbstschutz zu verzichten bereit ist, so hat er doch zum Schutz seiner Mitmenschen einzutreten. Unsere Soldatinnen und Soldaten tun dies im Auftrag unseres Landes auch im Sinne der weihnachtlichen Nächstenliebe weltweit.

Wer sich nicht verteidigen kann, ist nicht mehr politikfähig. Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden kann nur geschaffen werden, wenn die ökonomischen, sozialen und politischen Voraussetzungen geschaffen und die Kriegsursachen bekämpft werden. Auch im Jahr 2011 werden unsere Soldatinnen und Soldaten hierzu pflichtgemäß in unserem Auftrag dazu beitragen. Sankt Michael, der Schutzpatron aller Soldatinnen und Soldaten und insbesondere der Fallschirmjäger, soll sie dabei schützend begleiten.



weihnachtsengel_k gelbe_schleife
Archangel_Michael_Reni



Es ist ein schöner Brauch, sich an Weihnachten zu erinnern und sich gegenseitig mit kleinen Gaben zu erfreuen. Man zeigt damit, dass einem die anderen Menschen wichtig sind. Es ist nicht das Pflichtgeschenk mit Wertmaßstab, sondern das von Herzen kommende Zeichen der Nächstenliebe gegenüber Starken, Schwachen, Gesunden, Kranken, Fröhlichen und Traurigen und ganz speziell gegenüber den  im Einsatz gebundenen Soldatinnen und Soldaten.

Als Zeichen der Solidarität mit der parlamentarisch gewollten Pflichterfüllung unserer Streitkräfte sollten wir gerade an Weihnachten im Verbund mit den guten Grüßen zum Neuen Jahr den im Dienst befindlichen Menschen die „Gelbe Schleife“ überreichen. Dieses einfache, aussagekräftige und frische Symbol wird die Herzen berühren und unser Mitfühlen aufzeigen.

Das Gelbe Netzwerk, unter dem Symbol des  Deutschen Originals der Gelben Schleife plant eine neue, interessante Aktion zur Stärkung der Solidarität der Gesellschaft mit unseren Soldatinnen und Soldaten !!!

Bitte bleiben Sie mit uns in Verbindung, schauen Sie speziell ab Januar 2010 auf unsere Seite,

www.gelbe-schleife.de

damit Sie unsere neue Aktion verfolgen und unterstützen können.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch


 


 

 



Nationalfeiertag
flagge-deutschland
Tag der Deutschen Einheit Whb


03. Oktober

Die offizielle Feier zum Tag der Deutschen Einheit findet in 2010 in dem Land freie Hansestadt Bremen statt. Sie wird durch Feiern zum Nationalfeiertag in Berlin und durch den Tag der offenen Moscheen als Zeichen für den Willen zur Integration ergänzt.

Weiterlesen...

 


 

 


       





Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg eröffnet das Oldenburger Stadtfest

Am 26. August 2010 eröffnete der Bundesverteidigungsminister und amtierende Oldenburger Grünkohlkönig das Oldenburger Stadtfest.

Das Gelbe Netzwerk war vor Ort und Initiatorin Monica Melloh überreichte ihm die Gelbe Schleife der Solidarität.

Fotos

 




Button_neu